Häufig gestellte Fragen

Pulver/Flüssigkeitmethode, auch Acrylmethode genannt

Dieses Moderate System eignet sich gut für kurze, harte Nägel, auch für Problemnägel, zum kaschieren von Unebenheiten, zur Naturnagelverlängerung und besonders für die Nailart.

Ist Acryl gefährlich für den Naturnagel?

NEIN! Acryl ist nicht gefährlich und löst auch nicht den Naturnagel an oder auf. Ich verwende nur qualitativ gute Produkte. Natürlich sollten Sie bei Bedenken vorher einen Hautarzt aufsuchen, der eine eventuelle Unverträglichkeit oder Allergie ausschließen kann.

Bei Acryl handelt es sich um eine Mischung aus Pulver und Flüssigkeit, die miteinander eine Verbindung eingehen. Diese Reaktion wird durch Sauerstoff, Wärme oder UV-Licht beschleunigt. Das System stammt aus der Zahnmedizin und wird dort bevorzugt mit UV-Licht als Härter eingesetzt.

Dauert Acryl länger als Gel?

Nein. Eine komplette gewissenhaft durchgeführte und geschulte Neumodellage dauert bei beiden Verfahren, je nach Nagelbeschaffenheit ca. 2 bis 3 Stunden.

Wie lang sollten Kunstnägel sein, wie ist die Haltbarkeit?

Ich empfehle bei Neukunden eine relativ kurze Form, damit Sie sich langsam an die Nägel gewöhnen können. Durch die langsame Gewöhnung bleiben Ihnen Anfangsschwierigkeiten erspart. Die Haltbarkeit hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Natürlich sollten die neuen Nägel nicht als Werkzeug benutzt werden um Plastik aufzureißen oder Kartons. Auch sollten bei Acrylnägeln in den ersten 48 Stunden keine großen Belastungen der Nägel erfolgen, da das Material erst danach vollständig durchgehärtet ist. Danach allerdings sind die Nägel um die 60 Mal stabiler als Naturnägel und haben bei brüchigen Nägeln eine natürliche Chance weiterzuwachsen.

Ich bin Nagelkauer!?

Für Nagelkauer ist dies eine Möglichkeit davon wegzukommen. Jedoch erfordert es etwas an Geduld, und ich empfehle wöchentliche Kontrolltermine zur Nachbearbeitung, da das Nagelbett bei Nagelbeißern stark beschädigt ist und sich die Kunstnägel dadurch schneller lösen können. Mit der Zeit kann sich der Nagel und das Nagelbett erholen und das Wachstum der Nägel normalisiert sich. Dies kann über einen längeren Zeitraum bis zu 6 Monaten gehen und erfordert etwas Durchhaltevermögen.

Ich habe Luft unter meinen Kunstnägeln

Manchmal bilden sich Luftblasen am Rand des Kunstnagels, so genannte Liftings. Lassen Sie den Nagel erneuern, damit sich kein Nährboden für Keime bilden kann. Gründe dafür gibt es viele, am häufigsten kann aber niemand etwas dafür. Hauterkrankungen, fettige haut, häufig feuchte Hände, Hormonveränderungen, auch in der Schwangerschaft, die Anti-Baby Pille oder die Einnahme von Medikamenten können die Ursache sein.

Auch lösen manche Putzmittel Kunststoffe an, so dass Sie lieber mit Handschuhen putzen sollten. Stöße bei handwerklichen Tätigkeiten oder bei der Arbeit sorgen auch für „Minirisse“, die dann für Liftings verantwortlich sein können.

Deshalb ist auch Vorsicht geboten bei Dosenverschlüssen, Autotüren, Gurten und Einkaufswagen und Knöpfen, die man unter Druck bedienen muss. Dabei immer versuchen mit der Fingerkuppe zu arbeiten, möglichst nicht mit den Nägeln. Mit etwas Übung lernt man das schnell und die Nägel können dann bis zu 4 Wochen schön aussehen.

Was für Vorteile bietet die Kunstnagelmodellage?

Die Nägel sind viel Stabiler, bis zu 60 mal mehr. Unter der schützenden Schicht wachsen die Nägel ungestört und gesund weiter. Außerdem sind sie pflegeleicht und halten bis zu 4 Wochen. Nagellack ist bis zu einer Woche haltbar auf den Kunstnägeln.

Ich möchte keine Modellage mehr

Kein Problem. Bitte reißen Sie ihre künstlichen Nägel keinesfalls ab, denn dabei kann die Nagelplatte geschädigt werden. Lassen Sie sich Ihre Nägel professionell in einem Nagelstudio entfernen.